PCI Gazette Gazette 40, Juni 2011

Editorial

Carla Tschümperlin

Liebe PCI Mitglieder

Ein ausserordentlich sonniger und warmer Frühling hat uns perfektes Reitwetter geschenkt. Kaum einmal mussten wir dieRegenjacke anziehen und wir konnten die Ausritte mit unseren Pasos in vollen Zügen geniessen.

25 Jahre Paso Club International. Das sind 25 Jahre Aufbauarbeit und Information über die Paso Rassen. Noch immer istbreite Aufklärung über die Rasse wichtig, auch wenn die meisten Pferdeleute heute wissen, dass es Pasos gibt. Am Zuchtund Rassetag in Avenches konnten wir 3 Paso Peruanos in rassetypischer Aufmachung einem breiten Publikumvorstellen. Auch diesmal ernteten wir viel Applaus für die fröhliche Präsentation.

Mindestens so wichtig erscheint es mir aber, dass wir uns bewusst sind, dass jeder von uns ein Ambassador für unsere Rasse ist und unsere Begeisterung ansteckend. Im Stall, indem meine 6 jährige Paso Peruano Stute Dominguita CSM inmitten von Freibergern und Haflingern steht, hat sie sich inzwischen einen „guten Namen“ gemacht.  Am Anfang hörte ich in der Stallgasse oft Kommentare   wie: Das Pferd  hat so dünne Beine. Wieso läuft die so komisch? Ist die schreckhaft! Die kann man ja nicht mal einspannen.

Heute klingen die Kommentare anders: Dein Pferd ist so menschenbezogen und reagiert sofort. Man kann sie mit ganz leichter Hand führen, auch wenn sie mal aufgeregt ist. Sie präsentiert sich so schön, es sieht alles so leicht aus. Wie fühlt sich Tölt denn beim Reiten an?

Unsere Pasos schaffen es, die Herzen der Menschen zu öffnen. Genauso wie wir einmal vom Wesen dieser Pferde fasziniert wurden  werden auch andere Menschen neugierig und möchten die Pferde ausprobieren. Manchmal getrauen sie sich nur nicht, zu fragen. Laden Sie doch mal 3 Pferdeleute aus ihrem Bekanntenkreis ein, einen Ausritt auf ihrem Paso zu machen. Ich bin sicher, die Paso Neulinge werden mit einem glücklichen Lächeln zurückkommen, weil sie die unvergleichlichen Reiteigenschaften des Pasos gespürt haben.

Einen Paso muss man spüren können, um zu erkennen, was für wunderbare Pferde dies sind.  Geben Sie als Ambassador der Rasse anderen Menschen die Gelegenheit dazu!

Ich wünsche Euch  allen einen herrlichen Sommer!

Herzlich, Carla Tschümperlin