PCI Gazette 38, August 2010

Registrierungspflicht für Eigentümer

Robert Zürrer

Ab 2011 müssen alle Pferde bei der Tierverkehr-Datenbank TVD registriert werden und einen Pferdepass erhalten. Nach dem 1. Januar 2011 geborene Fohlen müssen zudem per Mikrochip identifiziert werden. Von registrierten Tieren sind danach eine Ausfuhr, ein Wechsel des Eigentümers oder des Stalles und andere Lebensabschnitte der TVD zu melden. (Siehe unten).

Die Registrierungspflicht gilt für alle Equiden – neben Pferden sind dies auch Ponys, Esel, Maulesel und Maultiere. (Wird im Text nachfolgend von Pferden gesprochen, sind jeweils alle Equiden gemeint.)

Sie sind Eigentümer von vor dem 1. Januar 2011 geborenen Pferden?
Im Moment können Sie noch nichts machen. Ab 2011 müssen Sie jedoch Ihre Tiere bei der Tierverkehr-Datenbank TVD registrieren.

1. Schritt: Melden Sie sich als Eigentümer bei der TVD
Ab dem 1. Januar 2011 müssen Sie sich über www.agate.ch als Eigentümer anmelden. Sie erhalten danach Ihren persönlichen Zugangscode zur TVD. Als nächstes können Sie Ihre Tiere registrieren.

2. Schritt: Tiere registrieren
Um die Pferde zu registrieren, müssen Sie folgendes angeben: die TVD-Nummer des Stalles, die Geburtsdaten, die Namen, die Mikrochip-Nummer (falls vorhanden) und die Identifikationsnummer (UELN) (falls vorhanden).

3. Schritt: Pass bestellen (falls Sie noch keinen haben)
Falls Ihr Tier bereits einen Pass hat, können Sie diesen Schritt auslassen. Ansonsten bestellen Sie einen direkt bei der TVD oder bei einer dafür anerkannten Organisation. Die Liste der anerkannten Organisationen wird später auf dieser Website veröffentlicht.

Das Signalement der Pferde muss wie heute von dafür ausgebildeten Personen aufgenommen und in den Pass integriert werden. Viele Tierärztinnen und Tierärzte sind dafür ausgebildet, aber auch dafür zuständige Personen von Zuchtverbänden. Sind Sie bei einem Verband, erkundigen Sie sich – einige Verbände haben ihre eigenen Strukturen zur Aufnahme des Signalements. Sie haben bis zum 31. Dezember 2012 Zeit, den Pass zu bestellen.

4. Schritt: Pass im Stall hinterlegen
Der Pass muss beim Tier aufbewahrt werden. Ist Ihr Pferd in einer Pension, muss deren Besitzer den Pass aufbewahren. Dadurch können die Veterinärbehörden im Seuchenfall wertvolle Zeit gewinnen.

Sie sind Eigentümer von nach dem 1. Januar 2011 geborenen Fohlen?
Ab 2011 müssen Sie die Geburt der Tierverkehr-Datenbank TVD melden.

Änderungen und Lebensabschnitte melden
Ab dem 1. Januar 2011 müssen Eigentümer die wesentlichen Lebensabschnitte von registrierten Pferde der Tierverkehr-Datenbank TVD melden. Um den Werdegang Ihres Pferdes nachverfolgen zu können, müssen Sie innerhalb von 30 Tagen folgendes der TVD melden: die Aus- bzw. Einfuhr, Stallwechsel (wenn das Pferd länger als 30 Tage in einem anderen Stall ist oder definitiv wechselt), Eigentümer-Wechsel, Wechsel des Verwendungszwecks (von Nutz- zu Heimtier), Kastration Ihres Hengstes und den Tod eines Tieres.

Alle Informationen hierzu finden Sie auf dieser Webseite: http://www.agate.ch/de/Info/Tiere_melden/Pferde