PCI Gazette 28, November 2006

Editorial

Robert Zürrer

Liebe PCI Mitglieder

Mit der Jahrshauptversammlung vom 21. Oktober in Gockhausen ist unser PCI Jubiläumsjahr zu Ende gegangen. Die gut besuchte Versammlung verlief, wie wir das beim PCI schon fast gewohnt sind, reibungslos.

Am meisten zu diskutieren gab einmal mehr das Richten von Prüfungen. Ausgelöst wurde die Diskussion durch die offenbar etwas unterschiedlich beurteilte Richtertätigkeit an der Paso Peruano Europameisterschaft in Kreuth. Die Meinungen gehen offensichtlich weit auseinander: Soll rein peruanisch gerichtet werden, oder sollen eher europäische Gesichtspunkte im Sinne einer Sportprüfung einfliessen?

Ich will und kann hier nicht beurteilen, was richtig ist. Mich wundert jedoch ein wenig, wie emotional zeitweise diskutiert wird. Wenn ich sehe, wie viele der Pferdebesitzer überhaupt an Gangprüfungen teilnehmen, frage ich mich manchmal, wieso dieses Thema einen so hohen Stellenwert hat. Es freut mich auf alle Fälle, dass uns an unserem Jubiläumsturnier in Avenches diesbezügliche Diskussionen erspart geblieben sind, vor allem Dank unserer kompetenten Richterin Simone Rubli.

Der Haupteinsatz unserer Paso Pferde dürfte aber nach wie vor die Freizeitreiterei sein. Wir alle wissen, wie die Paso Pferde sich für diesen Zweck hervorragend eignen. Trotzdem sollte man sich hin und wieder in Erinnerung rufen, dass sich die Pasos auch durchaus in Leistungssportarten behaupten können. In den USA zum Beispiel werden Paso Pferde in der Distanzreiterei häufig und erfolgreich eingesetzt, hauptsächlich auf Distanzen zwischen 25 und 50 Meilen. Ich finde, wir sollten bei Hinweisen auf die Qualitäten unserer Pferde vermehrt auf diese vielseitige Verwendbarkeit aufmerksam machen. Es sollte vermieden werden, bei Leuten, die das erste Mal von Pasos hören, den Eindruck zu erwecken, dass sich die Vorzüge der Pasos allein auf einen angenehmen Gang beschränken.

Ich wünsche allen einen schönen und erholsamen Jahresausklang. Ich hoffe, dass ihr im PCI Jahresprogramm 2007 einige Anlässe findet, die euch zur Teilnahme motivieren. Der Vorstand ist für Anregungen zur Erweiterung des Veranstaltungskalenders jederzeit offen!

Robert Zürrer