PCI Gazette 26, März 2006

Ecuador entdecken auf Paso Peruanos

Laura Kuder

Laura Kuder aus Ecuador stellt für die Gazette Leserinnen und Leser Ilalo Expeditions vor, die erlebnisreiche Touren in Ecuador auf dem Rücken Peruanischer Pasopferde anbieten. Lassen Sie sich beim Lesen des folgenden Berichts in Gedanken in eine farbenfrohe, für uns ganz und gar exotische Welt entführen!

Criadero Ilalo

27_7

Tolle Kulisse!

Ecuador, ein kleines Land zwischen Kolumbien und Peru gelegen, ist ein wunderschönes Paradies. Die Küste mit ihren typischen Meeresfrüchten… Der Dschungel, wo man unzähligen Arten von wilden Tieren begegnet… Das Hochland, wo man den höchsten aktiven Vulkan der Welt besteigen kann… Und die Galápagos Inseln, wo man zwischen Haien schwimmen kann ohne dabei sein Leben aufs Spiel zu setzen… Diese vier Regionen, alle völlig unterschiedlich was Flora, Fauna und Kultur betrifft, definieren das Paradies, das wir Ecuador nennen. In Ecuador gibt es viel auszuprobieren, und eine Möglichkeit davon ist das Reiten. Um dieses Erlebnis noch spezieller zu machen, kann man dazu die leichttrittigen Paso Peruano Pferde wählen. Auf dem Criadero Ilalo ist es ein Vergnügen die Paso Peruanos, welche auf Kraft, Geschmeidigkeit, Eleganz und Ausdauer gezüchtet werden, zu reiten. Das Gestüt liegt nahe genug bei Quito, um leicht erreichbar zu sein, und doch weit genug ausserhalb, um der Stadt zu entkommen und eine wunderschöne, natürliche Umgebung geniessen zu können. Sie bietet die perfekte Kombination: Ausritte auf den bequemen Paso Peruano Pferden zu den interessantesten Zielen Ecuadors. Es ist mehr als nur ein Ausritt: Es vereint die Kraft und den Tölt des Peruanischen Pasos mit den Kulturen und den natürlichen Reichtümern Ecuadors mit dem Ergebnis einer unvergesslichen und einzig-artigen Erfahrung!

Das Gestüt Criadero Ilalo liegt 20 km ausserhalb von Quito, in einer Stadt namens Tumbaco, am Fusse des Vulkans Ilalo. Der Besitzer begann 1998 mit sechs Pferden, die er bei ecuadorianischen Züchtern kaufte. Im Jahre 1999 importierte er sein wichtigstes Pferd namens Argel aus Peru. Diese Tiere bildeten die Grundlage seiner Zucht, welche wundervolle Pferde hervorbrachte, die erfolgreich an verschiedenen Turnieren teilnahmen und schon viele Preise gewonnen haben.

Das Ilalo Expeditions Team ist stolz darauf, Spitzenpferde und personalisierten Service anzubieten. Die Reitergruppen sind immer auf acht Gäste und zwei Rittführer beschränkt. Um ein unvergessliches Erlebnis garantieren zu können, bei dem Sicherheit und Service grossgeschrieben werden, begleitet der Rest des Teams die Reiter in einem Wagen, der sie stets mit allem Nötigen versorgt. Es handelt sich um ein Abenteuer, das Rundumversorgung und die Liebe zum Detail nicht ausschliesst. Ilalo Expeditions bietet eine gute Auswahl an individuellen Touren zum Vulkan Ilalo, dem Cotopaxi, dem Cayambe und den Ilinizas Vulkanen sowie zu den Naturreservaten Cayambe Coca, dem Cotopaxi Nationalpark und vielen anderen.

Die Touren

27_8

Eine Landschaft auf dem Rücken der Paso Peruanos erleben

Die erste Tour beginnt auf dem Gestüt selbst, wo die Gäste vom Personal empfangen werden und eine Einführung zum Peruanischen Paso Pferd erhalten. Danach beginnt der Ausflug zum Vulkan Ilalo, ein Ritt von etwa vier Stunden. Auf dem Gipfel erwarten Sie ein Willkommenstrunk und ein paar Snacks, welche die grandiose Aussicht zu den Vulkanen, die rund um Quito liegen, begleiten. Nach dem Abstieg sind die Gäste dazu eingeladen sich zu entspannen und den traditionellen Tanz Perus, die Marinera, zu geniessen. Eine authentische und unvergessliche Show!

Eine andere interessante Tour führt Sie zum Cotopaxi Nationalpark, der eine völlig andere Landschaft bietet als die erste Tour. Hier reiten Sie am Fuss des Hügels durch Pinienwälder. Die Natur bietet viel Interessantes zum Beobachten. Es besteht die Möglichkeit, die Nacht in einem Zelt zu verbringen, um sich am Sternenhimmel zu erfreuen. Häufig können auch Füchse, Kondors und andere Tiere beobachtet werden. Für diejenigen, die mehr Wert auf modernen Komfort legen, gibt es ein historisches Hotel nahe dem Cotopaxi Vulkan, wo man ebenfalls sehr schöne Aussichtspunkte zu Fuss erreichen kann.

Weit entfernt von den festgetretenen Pfaden und dem Stress der Städte liegt das Naturreservat Cayambe-Coca im Nordosten Ecuadors. Hier findet ein fünfstündiger Ritt statt, und bei der Ankunft in einem kleinen Haus, dürfen die Gäste eine besondere Suppe geniessen, die mit einer traditionellen Getreideart, dem Quinoa, zubereitet wird. Es ist ein spezielles Produkt des Hochlands, das in diesen Regionen schon seit Jahrhunderten gegessen wird. Im Allgemeinen wird es mit Kartoffeln, ein bisschen Milch und frischem Käse zubereitet.

Der nächste Ausflug führt in den Dschungel, zu einer Stadt namens Papallacta, wo die Besucher im Thermalwasser baden können, welches vom Vulkan Cayambe stammt. Dies ist ein wundervolles Erlebnis, besonders wenn die Aussentemperatur niedrig ist. Vor dem Ritt zum Naturreservat kann man ein grosse Vielfalt an Blumen, Orchideen und Vögeln beobachten. Der Ritt dauert fast drei Stunden. Am selben Ort bietet das Spa eine wundervolle Möglichkeit, gänzlich in die Landschaft einzutauchen und ein Teil von ihr zu werden. Man kann auch die Nacht an diesem wundervollen und exotischen Ort verbringen.

27_9

Mejor Argel von Criadero Ilalo

Die Humboldt-Strasse der Vulkane ist mehr als aufregend. Es handelt sich um einen achttägigen Wanderritt, der nach einem der letzten grossartigen Forscher bennannt wurde. Der Ritt beinhaltet die Vulkane Ilalo und Cayambe, die Papallacta Therme, den Vulkan Antisana und den Cotopaxi. Die Aussichten sind majestätisch, und die Führer gestalten den Ritt nach den Wünschen ihrer Gäste. Allerdings muss man vorgewarnt sein, was die Höhen angeht, welche zwischen 4500 und 5300 m.ü.M. variieren.

Ein anderes grossartiges Abenteuer ist der Inca Imperial Ride, der in Quito, Ecuador, startet und in Lima, Peru, endet. Die Tour in Ecuador beinhaltet das Gestüt Criadero Ilalo, die Umgebung Quitos, traditionelle Märkte wie Otavalo, Ausritte zu den Vulkanen Cayambe und Antisana, sowie einen “Kurzurlaub” auf den berühmten Galapagos Inseln. Danach führt sie der Trip in den Süden, nach Lima, wo das Personal des Perol Chico Sie für weitere Abenteuer hoch zu Ross erwartet. Viele schliessen sich dem Wanderritt zum Macchu Picchu und anderen Zielen an.

Die Organisation verbreitet eine warme, freundliche Atmosphäre und die Reiter werden als Teil der Familie willkommen geheissen. Details, bis hin zu kulinarischen Sonderwünschen für vegetarische Gäste, werden miteingeplant; das Personal ist sehr stolz darauf, seine Gäste zu verwöhnen und ihnen das Gefühl zu geben, zuhause zu sein. Für Transport, Mahlzeiten und andere Bedürfnisse sorgt Ilalo Expeditions, sodass man einfach seinen Ritt geniessen kann. Dies ist eine wundervolle Gelegenheit, mehr über die ecuadoriansche und peruanische Kultur, über ihre Geschichte und Legenden zu lernen, und um wertvolle Erinnerungen an unglaubliche Sehenswürdigkeiten, Entdeckungen und natürlich den Peruanischen Paso mit nachhause zu nehmen.

Laura Kuder


Weitere Informationen und eine ausführliche Präsentation von Ilalo Expeditions finden Sie unter: www.ilaloexpeditions.com

Kontakt:

Laura Kuder
info@ilaloexpeditions.com
Telefon: 00593 2 2484219
Mobile: 00593 9 7778399
Mobile: 00593 9 6177932
Fax: 00593 2 2477483
Quito-Ecuador